Die große Liebe Kapitel 1 bis 2

Kapitel 1

Caitlin Richards kam aus dem Internat für mehrere Wochen zu Besuch. Nun saß sie mit einem Buch am Strand und las darin. Auf einmal kam ein hübscher Junge auf sie zu und sah sie an.
Caitlin:"Hi ich bin Caitlin Richards und wer bist Du?"
Cole:"Freut mich Caitlin. Ich heisse Cole Deschanel."
Caitlin:"Freut mich auch Dich kennenzulernen. Bist Du neu in Sunset Beach?"
Cole:"Sozusagen. Ich bin seit 2 Wochen hier. Und Du? Dich habe ich bis jetzt noch nie hier gesehen."
Caitlin:"Eigendlich wohne ich hier, aber ich bin seit fast einem Jahr in einem Internat und bin im moment für mehrere Wochen bei meinen Eltern."
Cole:"Es wäre schön, wenn wir uns noch einmal treffen könnten. Ich würde Dich gerne näher kennenlernen."
Caitlin:"Das würde ich auch gerne! Wie wäre es denn mit heute abend um 8 Uhr im Waffle-Shop?"
Cole:"Gerne ich freue mich. Bis um 8 dann!"
Caitlin:"Ok bis dann."
Caitlin stand auf und machte sich auf den Weg nach Hause. Dort traf sie auf ihren Bruder Sean.
Sean:"Hi Schwesterherz, alles klar?"
Caitlin:"Hi Bruderherz, mir geht es prächtig. Ich habe heute abend eine Verabredung!"
Sean:"Oh mit wem denn, wenn ich fragen darf?"
Caitlin:"Ich weiss nicht ob Du ihn kennst. Er ist erst seit 2 Wochen in Sunset-Beach. Cole Deschanel heisst er und sieht ganz nett aus."
Sean:"Also der Name sagt mir nichts, aber vielleicht kenne ich ihn vom sehen."
Nun kamen auch Caitlin und Sean´s Eltern Gregory und Olivia ins Wohnzimmer.
Gregory:"Hi Caitlin Schatz. Wie war es am Strand?"
Caitlin:"Es war sehr toll mal wieder am Strand zu sitzen und zu lesen."
Sean:"Und einen Mann kennenzulernen!"
Caitlin lachend:"Sean Du Plappermaul. Ich hätte mum und Dad schon gesagt, das ich heute eine Verabredung habe!"
Olivia:"Eine Verabredung? Mit wem denn?"
Caitlin:"Er heisst Cole Deschanel und wohnt seit 2 Wochen hier."
Gregory:"Welchen Beruf hat er und wie alt ist er?"
Caitlin:"Dad das weiss ich nicht. Ich denke mal das er in meinem Alter ist."
Gregory:"So und Du triffst Dich heute abend mit ihm?"
Caitlin:"Ja um 8 Uhr im Waffle-Shop und da wir mitlerweile schon halb 8 haben, werde ich mich jetzt fertig machen!"
Gregory:"Olivia was hälst du davon, das Caitlin sich mit diesem mann trifft?"
Olivia:"Was sol ich davon halten? Caitlin ist 18 Jahre alt, alt genug um sich mit anderen männern zu verabreden!"
Gregory:"Naja ich weiss nicht....."
Olivia:"Schatz in ihrem alter habe ich Dich auch kennengelernt."
Gregory:"Ja stimmt und ich war auch nicht viel älter als Du."
Olivia:"Na siehst Du. Unsere Tochter wird halt erwachsen, so schnell geht das."
Gregory:"Ja manchmal viel zu schnell!"
Caitlin kam die Treppe runter um sich von ihren Eltern zu verabschieden.
Caitlin:"Bye Mum, bye Dad bis später dann."
Gregory:"Wann bist Du wieder hier? Nicht das Du die ganze Nacht wegbleibst!"
Olivia:"Gregory!"
Caitlin:"Schon gut Dad. Du brauchst Dir keine Sorgen zu machen. Ich werde schon nicht zu spät nach Hause kommen."
Olivia:"Viel Spaß Schatz!"
Caitlin:"Danke. Jetzt muss ich aber los es ist schon gleich acht!"
Cole wartete schon an einem Tisch für zwei.
Caitlin:"Hallo Cole! Ich hoffe Du wartest noch nicht zu so lange!"
Cole:"Hi Caitlin! Ich bin auch erst vor 5 Minuten eingetroffen."
Und schon kam Elaine an ihren Tisch um die Bestellung aufzunehmen.
Elaine:"Hallo ihr beiden. Möchtet ihr etwas zu trinken oder zu essen?"
Caitlin:"Hi Elaine, ich hätte gerne einen Cappuchino."
Cole:"Ich hätte gerne einen Kaffee."
Elaine:"Gut habe ich notiert und kommt sofort."
Caitlin:"Wusstest Du, das es eine Legende von Sunst Beach gibt?"
Cole:"Nein wie ist diese denn?"
Caitlin:"Wenn die Sonne untergeht und die Santa Anna Winde aufkommen, wird die erste Person, die Du am Ende des Piers zu sehen bekommst...."
Elaine:"........diejenige sein, di das Schicksal für Deine Zukunft ausgesucht hat."
Cole:"Wow hört sich ja nicht schlecht an!"
Elaine:"Die Legende ist schon ein paar mal wahr geworden."
Caitlin:"Ja zum Beispiel bei Ben und Meg und auch bei Vanessa und Michael."
Elaine:"Ja so kann es gehen. Hier habe ich Deinen Cappuchino und den Kaffee."
Caitlin und Cole:"Danke!"
Cole:"Übrigends Caitlin, wie alt bist Du?"
Caitlin:"Ich bin 18 und Du?"
Cole:"Ich bin 20."
Caitlin:"Und was führt Dich nach Sunset Beach?"
Cole:"Ich wollte schon immer mal an den Strand, also hab ich mich in ein Flugzeug gesetzt und nun bin ich schon seit 2 Wochen hier!"
Caitlin:"Könntest Du Dir vorstellen für immer hier zu bleiben?"
Cole:"Ich bin für alles neue offen."
Caitlin:"Hast du Lust noch ein bischen am Strand spatzieren zu gehen?"
Cole:"Aber sicher doch!"
Sie zahlten und gingen zum Strand. Eine weile gingen sie schweigend am Strand entlang.
Cole:"Darf ich Dich mal was fragen?"
Caitlin:"Sicher doch!"
Cole:"Warum bist Du in einem Internat?"
Caitlin:"Meine Mutter war damals in einem Internat und es hat ihr nicht geschadet. Also dachten meine Eltern, das es auch schicherlich nicht schlecht fürmich sei."
"Aha", sagte Cole und lachte.
Auf einmal nahm Cole Caitlins Hand und lief mit ihr über den Sand. Plötzlich stolperte Caitlin über einen Stein und fiel hin.
Cole:"Caitlin hast Du Dir wehgetan??"
Caitlin:"Es geht schon. Ich möchte mich nur einen Moment hinsetzen."
Cole:"Es war eine dumme Idee von mir!"
Caitlin:"Nein war es nicht. Ich fand es toll!"
Langsam näherte sich Caitlin Cole und sie gab ihm einen Kuss.
Caitlin:"Hast Du Lust Dir mit mir den Sonnenaufgang anzuschauen?"
Cole:"Sehr gerne. Das habe ich schon lange nicht mehr gemacht."
So saßen die beiden am Strand und sahen sich den Sonnenaufgang an.
Caitlin:"So jetzt wird es aber Zeit das ich nach Hause komme:"
Cole:"Soll ich Dich noch begleiten?"
Caitlin:"Wenn Du magst!"
So gingen beide Hand in Hand zum hause der Richards.
Caitlin:"Hier wohne ich!"
Cole gab Caitlin einen Kuss.
Cole:"Gute Nacht und schlaf gut!"
Caitlin:"Danke Du auch!"
Cole:"Caitlin, es war ein wunderschöner Abend!"
Caitlin:"Ja so viel Spaß hatte ich schon lange nicht mehr."
Cole:"Sehen wir uns heute?"
Caitlin:"Gerne, komm mich doch einfach um 6 Uhr abholen!"
"Ok bis dann", sagte Cole und gab Caitlin noch einen leidenschaftlichen Abschiedskuss.




Kapitel 2

Caitlin legte sich in ihr Bett und schlief direkt ein. Gegen 12 klopfte es an ihrer Tür. Caitlin:"Herein."

Die Tür öffnete sich und Olivia trat ein. Olivia:"Hi Schatz. Hast Du gut geschlafen?" Caitlin:"Ja Mum, zwar nicht so lange aber gut!" Olivia:"Wann bist Du denn nach Hause gekommen?" Caitlin:"Ich habe nicht auf die Uhr geschaut, aber es war nach Sonnenaufgang." Olivia:"Dann lasse das bloß nicht Deinen Dad hören. Sag einfach Du wärest um 2 Uhr nach Hause gekommen." Caitlin:"Danke Mum. Du müßtest Cole einfach mal kennenlernen. Er ist so romantisch. Wir haben zusammen am Strand gesessen und uns den Sonnenaufgang angesehen." Olivia:"Ich würde gerne den Mann kennenlernen, der meine Tochter so glücklich macht!" Caitlin:"Gut, dann hast Du heute abend die Gelegenheit dazu. Er wird um 6 Uhr hier sein, um mich abzuholen." Olivia:"Dann bin ich mal gespannt. Machst Du Dich gleich fertig? Um 1 Uhr gibt es essen." Caitlin:"Klar mache ich. Ist Sean schon wach?" Olivia:"Ja ich war gerade bei ihm." Caitlin stand auf und ging zu Cole´s Zimmer und klopfte an die Tür.

Sean:"Herein." Caitlin:"Hi Sean, störe ich?" Sean:"Du doch nicht. Sag wann bist Du nach Hause gekommen? Ich habe Dich gar nicht mehr gehört." Catilin:"Nach Sonnenaufgang!" Sean:"Ohje lass das bloß nicht Dad hören." Caitlin:"Das hat Mum auch schon gesagt. Sie meinte ich sollte einfach sagen ich wäre um 2 Uhr hier gewesen." Sean:"Wie war es denn? Und wie alt ist er?" Caitlin:"Er ist 20 Jahre alt und es war wunderschön-" Sean lachend:"Mehr Details, bitte!"

Caitlin:"Also zuerst waren wir bei Elaine und haben Kaffee getrunken. Dann sind wir über den Sand gelaufen und ich bin über einen Stein gestolpert und wie ich dann so am Boden saß, sind wir uns nähergekommen und wir haben uns geküßt. Kurz darauf haben wir uns den Sonnenaufgang angeschaut und dann hat er mich nach Hause gebracht. Und um 6 kommt er hierher, dann kannst Du ihn kennenlernen."

Sean:"Darauf freue ich mich schon. Was gäbe ich dafür mit Tiffany den Sonnenaufgang anzuschauen!" Caitlin:"Oh hat sie sich immer noch nicht gemeldet?" Sean:"Leider nein. Sie meinte ja sie würde sich melden, wenn sie wüßte wo sie hingehöre." Caitlin:"Sean sie wird sich bestimmt bald melden. Nun müssen wir uns aber fertigmachen. Es gibt gleich Mittagessen." Sean:"Geh Du ruhig zuerst ins Bad. Ich bleibe solange noch unter meiner warmen Bettdecke." Caitlin:"Ok, wir sehen uns dann unten."

Caitlin ging ins Bad um sich fertig zu machen. Dann ging sie zu ihrem Kleiderschrank und suchte sich ein schönes Kleid aus. Im Eßzimmer saßen schon ihre Eltern.

Gregory:"Hi Caitlin, na Du Schlafmütze. Wie war es gestern?" Caitlin:"Hi Dad. Es war wunderschön!" Gregory:"Wie mir Mum schon erzählt hat, werden wir ihn ja heute abend kennenlernen." Caitlin:"Ja er wird um 6 Uhr hier sein."

Nun kam auch Sean hinzu.

Olivia:"Sean Liebling! Was ist? Du guckst so traurig." Sean:"Tiffany fehlt mir!"

Gregory:"Na dann wird Dich das was ich habe aufmuntern."

Sean:"Was denn?" Gregory gab Sean einen Brief.

Sean:"Der ist ja von Tiffany!" Olivia:"Ja der ist vor ein paar Minuten angekommen."

Während die anderen aßen laß Sean den Brief.

Lieber Sean!

Wie geht es Dir? Ich hoffe doch gut! Na ja ist irgendwie blöd, zu fragen wie es Dir geht. Es war falsch von mir, das ich einfach abgereist bin ohne Dir etwas zu sagen und einfach nur einen Zettel hinzulegen. Das war ziemlich feige von mir! Aber weißt Du, ich konnte Deine Eifersucht gegenüber Mark nicht ertragen. Klar ich habe mit ihm zusammen gewohnt, aber mehr war da wirklich nicht. Mark könnte Dir das jederzeit bestätigen, aber wie ich weiß redest Du kein Wort mehr mit ihm. Sean ich habe Caitlin gesagt, ich melde mich wenn ich mich entschieden habe welchen Weg ich gehen möchte. Nun und heute ist es soweit. Ich möchte meinen Weg nicht alleine gehen, sondern mit Dir und noch mal neu anfangen! Wenn Du das auch noch möchtest, dann komme mich einfach am Sonntag um 2 Uhr am Flughafen abholen! Wenn Du nicht das sein solltest, könnte ich Dir das nicht verübeln, da ich diejenige war die einfach fortgelaufen ist und nicht Du. Aber eines sollst Du wissen: Ich habe Dich die ganze Zeit geliebt und tue es heute noch.

In Liebe Tiffany



Sean saß weinend am Tisch mit dem Brief in der Hand.

Caitlin:"Und hat sie sich entschieden?"

Sean nickte.

Caitlin:"Und für welchen Weg?" Sean schluchzte:"Sie kommt zu mir zurück!"

Caitlin nahm Sean in die Arme.

Caitlin:"Na siehst Du Bruderherz! Ich habe Dir doch vorhin noch gesagt, das sie sich melden wird."

Gregory:"Ich glaube, Sean wäre es lieber gewesen Du hättest es schon viel früher gesagt."

Nun lachte auch Sean.

Olivia:"Wann kommt sie denn?"

Sean:"Hier steht, ich soll Tiffany morgen um 2 Uhr am Flughafen abholen. Caitlin könntest Du mich vielleicht hinfahren?"

Caitlin:"Sicher kann ich das, aber Du hast doch selber einen Führerschein."

Sean:"Ja klar, aber ich glaube ich bin viel zu aufgeregt um selber zu fahren!"

Olivia:"Nun Sean, jetzt iß aber mal was. Es ist gleich alles kalt."

Sean:"Ja jetzt kann ich etwas essen. Ich glaube, wenn Tiffany sich anders entschieden hätte, hätte ich nie wieder glücklich sein können."

Caitlin:"Sicher hättest Du das. Es hätte nur eine Weile gedauert. Aber sie hat sich ja zum Glück für Dich entschieden."

Sean:"Ja darüber bin ich auch sehr froh!"
Gregory:"Sag mal Caitlin. Weißt Du jetzt überhaupt wie alt Cole ist und welchen Beruf er hat?"

Caitlin:"Er ist 20 Jahre alt und welchen Beruf er hat weiß ich nicht, aber das kannst Du ihn ja nachher selber fragen."

Gregory:"Gut das werde ich auch machen."

Olivia:"Schatz, wieso möchtest Du unbedingt wissen welchen Beruf Cole gelernt hat?"

Gregory:"Damit ich weiß, mit wem ich es zu tun habe."
Olivia:"Du kannst doch einen Menschen doch nicht wegen seinem Beruf beurteilen. Es kommt doch auf den Charakter an und das er Caitlin liebt. Sie hat bestimmt keinen Anwalt kennengelernt, sonst hätte sie Dir das direkt sagen können."

Gregory:"Wieso das denn?"

Caitlin:"Nun wie ein Anwalt sich verhält weiß ich ja. Ich habe ja schließlich einen als Vater!"

Nun lachten alle.

Sean:"Habt ihr was dagegen, wenn ich jetzt in mein Zimmer gehe? Ich möchte noch ein bißchen nachdenken."

Olivia:"Nein geh ruhig."

Sean:"Ok dann bis später!"
Caitlin:"Dad hast du Lust mit mir Schach zu spielen?"

Gregory:"Ja gerne."

Olivia:"Ich werde dann mal schauen was ich denn kleines für 6 Uhr zaubern kann. Und Gregory, spiele fair!"



Druckbare Version
Seitenanfang nach oben